Archiv für den Monat: Januar 2017

MDE Kampagne : Bad Teilsanierung

Teilsanierung des Bades: Sechs Tipps für optimale Ergebnisse

Der wichtigste Tipp vorab für die Teilsanierung Ihres Bades: lassen Sie sich von einem Fachmann beraten und übergeben Sie die Ausführung dem Profi.

Badsanierung ohne Fliesenschäden

MDE Kampagne : Bad Teilsanierung HSK Renovetro
Die fugenlosen Rückwände gibt es in verschiedenen Farben. Sie lassen sich millimetergenau einpassen. Foto: HSK.

Besonders im Duschbereich sind die Wandfliesen und vor allem die Fliesenfugen hohen Belastungen ausgesetzt. Statt die alten Fliesen abzuschlagen und durch neue zu ersetzen, kann die Wandfläche auch ganz einfach mit großflächigen Acrylplatten fugenlos saniert werden. Fachbetriebe wie die Meister der Elemente verarbeiten Produkte von Markenherstellern, von deren Qualität sie überzeugt sind. Der Profi weiß, wie die Rückwände installiert werden müssen, damit sie dauerhaft wasserdicht bleiben.

Duschen statt baden

Bodenebene Dusche mit rahmenloser Glasabtrennung
Bodenebene Duschen bieten hohen Komfort und geben dem Bad Großzügigkeit. Foto: Kaldewei.

Sind Sie konsequent und wollen Sie lieber duschen statt baden? Statt Dusche und Badewanne können Sie sich auch für eine großzügige bodenebene Dusche entscheiden. Wichtig bei der Ausführung: der fachgerechte Wasserabfluss muss sichergestellt werden, so dass Sie tatsächlich einen bodenebenen Zugang zu Ihrer neuen Dusche haben.

Achten Sie auch auf eine rutschhemmende Oberfläche. Übrigens: gute Hersteller haben unterschiedliche Farben ohne Aufpreis im Programm, so dass die neue Duschfläche dem bestehenden Fliesenboden angepasst werden kann und somit das Bad nach der Teilsanierung optisch sehr großzügig wirkt.

Kombibadewannen bieten doppelten Nutzen

MDE Kampagne : Bad Teilsanierung Artweger
Badewannen mit Tür erlauben unbeschwerten Badegenuss. Foto: Artweger

Wollen Sie sowohl duschen als auch baden, reicht der Platz aber nur für eine Badewanne, dann wählen Sie eine spezielle Kombiwanne, die hohen Komfort sowohl beim Duschen als auch beim Baden bietet. Diese Wannen haben einen speziell ausgeformten Duschbereich. Es gibt sogar Wannen mit wasserdicht schließenden Türen für den nahezu bodenebenen Einstieg, ein deutliches Plus an Komfort bei der täglichen Dusche.

Bereits der Austausch eines alten Duschvorhangs durch eine Duschtrennwand gibt Ihnen mehr Komfort und wertet ihr Bad optisch deutlich auf. Diese Trennwände gibt es im Übrigen auch für Badewannen, so dass Sie dort auch ihre morgendliche Dusche spritzwasserfrei genießen können.

Zusätzlicher Komfort im Badezimmer

MDE Kampagne : Bad Teilsanierung Toto Dusch-WC
Dusch-WCs von Markenherstellern unterscheiden sich optisch nicht mehr von normalen WCs und werden von namhaften Designern gestaltet. Foto: Toto

Werten Sie Ihre bestehende Badausstattung mit zusätzlichen Funktionen auf. So gibt Ihnen ein Dusch-WC wesentlich mehr Hygienekomfort und wenn Sie sich für ein spülrandloses WC entscheiden, erleichtern Sie sich damit den Putzaufwand erheblich.

MDE Kampagne : Bad Teilsanierung Hansgrohe
Kopfbrausen erlauben mit unterschiedlichen Einstellungen individuellen Duschgenuss. Foto: Hansgrohe.

Auch ihre bestehende Dusche bietet weit mehr Möglichkeiten, als normalerweise erwartet. Mit einer Multifunktionsdusche, einer Kopfbrause oder einem Duschpaneel erhalten Sie einen deutlichen Mehrwert. Für jede Anwendung gibt es Produkte von Markenherstellern, die optimale Funktion bei minimalem Renovierungsaufwand bieten.

Aber Achtung: Auch der Wasserdruck muss den neuen Funktionen gerecht werden. Meister der Elemente stellen dies sicher und erledigen die Aufwertung Ihrer Dusche schnell und fachgerecht.

Ihr persönliches Wellness-Bad

MDE Kampagne : Bad Teilsanierung Repabad Dampfbad
Hochwertige Dampfbäder erlauben auch eine Farblichttherapie. Foto: Repabad

Auch mit einer Dampfdusche, einer Infrarotkabine oder einem Whirlpool erhalten Sie zusätzliche Wellness in Ihrem gewohnten Bad. Diese Anwendungen brauchen nicht mehr Platz als die einfache Ausführung einer Dusche oder einer Badewanne. Der Austausch ist von einem guten Fachbetrieb in der Regel innerhalb eines Tages erledigt.

Besseres Licht im Badezimmer

Auch mit einer gekonnten Lichtplanung können Sie in Ihrem bestehenden Bad eine neue Atmosphäre schaffen. Setzen Sie mit einem hinterleuchteten Spiegel oder mit zusätzlichen Punktleuchten neue Akzente. Faszinierend sind auch Designarmaturen, die mit farbigem Licht den Wasserstrahl in Szene setzen. Das Licht verwandelt sich je nach Temperatur des Wassers von kühlem Blau über sanftes Violett bis hin zu warmem Rot.

Fachmann erklärt Heizungsbefüllstation

Aus drei Gründen sollten Sie Heizungswasser nicht selbst nachfüllen

Das Trinkwasser darf nicht mit Heizungswasser verunreinigt werden

Wer einfach einen Schlauch an den nächsten Wasserhahn anschließt und dann seine Heizungsanlage mit Wasser auffüllt, schließt seine Trinkwasseranlage an eine andere Anlage an und das ist verboten. Denn durch die unmittelbare Verbindung kann das Trinkwasser verunreinigt werden. Um das zu verhindern, muss zumindest ein Rückflussverhinderer fachgerecht installiert sein. Besser ist ein Systemtrenner und davon gibt es verschiedene Klassen. Ja nach dem, wie das Heizungswasser beschaffen ist, muss der richtige Systemtrenner gewählt werden.

Grafik zeigt Systemtrennung von Trinkwasser und Nichttrinkwasser
Die sichere Systemtrennung zwischen Trinkwasser und Nicht-Trinkwasser stellt diese Lösung dar. Grafik: Honeywell.

Moderne Heizungsanlagen vertragen nicht immer normales Leitungswasser

Neben dem Trinkwassernetz muss auch die Heizungsanlage geschützt werden. Denn je nach Wasserqualität und pH-Wert kann es zu unerfreulichen Wechselwirkungen mit Werkstoffen in den Rohrsystemen führen. Verschlammung, Kalkbelag und Korrosionsschäden sind keine Seltenheit.

Die technische Regel VDI 2035 stellt deshalb besondere Anforderungen an die Qualität des Heizungswassers. Und die Heizungshersteller geben nur noch dann eine Garantie auf ihre Anlagen, wenn das Heizungswasser ihren Vorgaben entspricht. Hinsichtlich der Behandlung des Heizungswassers gibt die VDI 2035 mehrere Möglichkeiten vor: Enthärtung, Härtestabilisierung, Härtfällung, Enthärtung und Entsalzung. Je nach Situation und Anlage muss die optimale Methode gewählt werden.

Gerät zur Aufbereitung von Heizungswasser
Die Inline-Systemwasseraufbereitungsanlage erlaubt die Aufbereitung des Heizungswassers während des Betriebs. Auch Heizungsanlagen in Einfamilienhäusern müssen fachgerecht befüllt werden. Foto: Permatrade.

Beim Heizungswasser nachfüllen nicht die Gewährleistung verlieren

Außer den rechtlichen und technischen Vorschriften, die bei der Heizungsbefüllung zu beachten sind, ist auch das Thema Sicherheit und Gewährleistung ein wichtiger Grund, mit dieser Arbeit einen Fachbetrieb zu beauftragen. Im Schadensfall sind Sie dann als Anlagenbetreiber auf der sicheren Seite und können rasche Hilfe beanspruchen, insbesondere dann, wenn Sie einen Wartungsvertrag abgeschlossen haben.

Fachberatung zum Kalkschutz und Heizungsbefüllung
Fachleute wie die Meister der Elemente beraten umfassend zum Thema Heizungsbefüllung und empfehlen geeignete Geräte, zum Beispiel ein Kalkschutz-System mit App-Bedienung. Foto: Permatrade.

Heizungsfachbetriebe wie die MEISTER DER ELEMENTE befüllen Ihre Heizungsanlage sachgerecht und stellen mit der regelmäßigen Wartung den störungsfreien und energiesparenden Betrieb sicher.

Junge Frau am Fenster, manuelle Wohnraumlüftung

Entscheidungshilfen bei Ihrer Wahl der richtigen Wohnraumlüftung

Je nach Haus und nach Komfortwunsch gibt es unterschiedliche raumlufttechnische Anlagen, um für gutes Wohnklima zu sorgen. Es wird zwischen Lüftungsanlagen und Klimaanlagen unterschieden und zwischen zentraler oder dezentraler Wohnraumlüftung.

Grafik zur dezentralen Wohnraumlüftung
Schema einer dezentralen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Alle 70 Sekunden erfolgt die Zu- und Abfuhr der Luft. Foto: Fawas

Wohnraumlüftung: zentral oder dezentral?

Wenn es ausschließlich darum geht, den notwendigen Luftwechsel sicherzustellen, reicht oft eine Lüftungsanlage, entweder mit oder ohne Wärmerückgewinnung, zentral oder dezentral.

Schemazeichnung Gerät für dezentrale Wohnraumlüftung
Filterpads und Keramikspeicher können in guten Lüftungsgeräten werkzeuglos vom Innenraum aus heraus genommen werden und gereinigt werden. Foto: Fawas

Bei Neubauten wird in der Regel eine zentrale Wohnraumlüftung gleich mit geplant. In Altbauten ist oft eine dezentrale Lösung eine gute Wahl, weil der Anschaffungspreis niedriger ist und der Einbau nicht so aufwendig ist, wie bei einer zentralen Wohnraumlüftung.

Gerät für zentrale Wohnraumlüftung im Hauswirtschaftsraum installiert
Zentrale Wohnungslüftungsanlagen sind heutzutage nicht mehr größer als ein Trockner oder eine Waschmaschine. Foto: Vaillant.

Wichtig bei allen Wohnungslüftungsanlagen ist ein ausreichender Schallschutz und dass der Luftaustausch zugfrei erfolgt.

Diese Vorteile bietet eine Klimaanlage

Klimaanlagen gibt es in den unterschiedlichsten Ausbaustufen. Sie leisten weitaus mehr als nur den einfachen Luftaustausch. Eine Voll-Klimaanlage kann die Luft im Raum filtern, erwärmen, kühlen, entfeuchten und befeuchten. Sie reagiert zeitnah auf alle Veränderungen, wie zum Beispiel eine wechselnde Personenzahl oder die Veränderung der Außentemperatur. Sie sollte von einem Fachmann konfiguriert, eingebaut und gewartet werden, um besten Wohnkomfort zu gewährleisten.

MDE Kampagne: Technik - Trinkwasser

So genießen Sie unbeschwert Trinkwasser

Trinkwasser in Deutschland ist eines der am besten überwachten Lebensmittel. Deshalb können Sie Leitungswasser ohne Bedenken genießen. Sie schützen damit die Umwelt, weil Sie für den Transport keine Flaschen brauchen. Sie ersparen sich das Kistenschleppen und im Vergleich zu Tafelwasser aus der Flasche ist Leitungswasser wesentlich kostengünstiger.

„Trinkwasser aus der Leitung ist hundert Mal günstiger als Mineralwasser“

Ein Liter Trinkwasser aus der Leitung kostet durchschnittlich 0,2 Cent. Für einen Liter Mineralwasser wird im Supermarkt bis zu 50 Cent verlangt. Im Klartext: Für 50 Cent bekommen Sie einen oder zwei Liter Mineralwasser aber 250 Liter Trinkwasser.

Junge Frau genießt Trinkwasser aus der Leitung.
Trinkwasser aus der Leitung kann in Deutschland ohne Bedenken genossen werden. Foto: SHK AG.

So geht richtige Trinkwasserbehandlung

Zum Schutz der Trinkwasser-Installation innerhalb von Gebäuden oder zur Verbesserung der Gebrauchseigenschaften kann eine Trinkwasserbehandlung sinnvoll oder sogar erforderlich sein. Gemäß Trinkwasserverordnung dürfen aber nur Geräte eingebaut werden, die den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechen.

Als Meister der Elemente empfehlen wir Ihnen vier sinnvolle Geräte für die Trinkwasserinstallation in Ihrem Haus:

  1. Rückspülfilter,innovative Geräte werden nach voreingestellten Intervallen gespült und reinigen sich dabei weitgehend selbst. Diese Rückspülfilter werden in der Nähe des Hauswasseranschlusses eingebaut.
  2. Auch Kalkschutzgeräte, die ohne Chemie wirken, schützen die Hauswasserleitungen.
  3. Für noch besseren Wassergenuss kann ein zusätzlicher Feinstfilter mit Vitalisierung einfach und preiswert in der Küche installiert werden.
  4. Spezielle Küchenarmaturen liefern Wasser ganz nach Bedarf: feinstgefiltert und vitalisiert für den optimalen Wassergenuss, warmes und kaltes Trinkwasser für den normalen Gebrauch, mit Kohlensäure versetztes Wasser medium oder sprudelnd ganz nach Geschmack, gekühltes Trinkwasser oder kochend heißes Wasser, immer mit der Sicherheit der gefahrlosen Bedienung.
Kalkschutzgerät und Rückspülfilter für die Hauswasserleitung.
Kalkschutzgeräte und Rückspülfilter schützen die Leitungen im Haus und verbessern die Qualität des Trinkwassers. Foto: Permatrade.

In allen Fragen der Trinkwasseraufbereitung sind wir, die Meister der Elemente, Ihre fachkompetenten Ansprechpartner.

Designerbad

Wenn Sie sich ein Designerbad wünschen: lassen Sie sich von diesem ganz besonderen Bad inspirieren

Mit Maßanfertigungen und einem exklusiven Lichtkonzept ist es der Firma Rockermeier gelungen, ein außergewöhnliches Bad für ihre Kunden zu realisieren. Den Meistern der Elemente und Badgestaltern aus Abensberg kam bei diesem Auftrag zu Gute, dass sie sowohl hohe Gestaltungs- als auch sichere Ausführungskompetenz vorweisen konnten. Ähnlich kompetente Badgestalter in Ihrer Region finden Sie hier.

Lydia und Richard Rockermeier, die Badgestalter, Abensberg
Lydia und Richard Rockermeier haben ein außergewöhnliches Designerbad für ihre Kunden realisiert.

Die Auftraggeber wollten ein hochwertiges Bad, aber nachhaltig sollte es sein. Das bedeutete, sie wollten keine Materialien aus aller Welt. Die Badgestalter haben den Marchinger Drosselfels empfohlen, einen Kalkstein aus der Region mit extrem hoher Dichte. Oberflächen und Zuschnitt der Platten wurden genau auf die Raumgeometrie des neuen Bades abgestimmt.

Gekonnt mit Störern gearbeitet

Die organisch geformte, freistehende Badewanne steht etwas abgesetzt von der Wand. Mit der außergewöhnlichen Form der Glasdusche in reiner Klebetechnik wird höchstmögliche Transparenz erreicht. Konsequent haben die Badgestalter das Spiel von Kreis und klarer Kante ausgereizt. An den Möbeln finden sich keine Profilierungen oder Griffe. Das schafft Klarheit in der Linie. Die Strenge wird gekonnt unterbrochen und aufgefangen: Die runde Wanne ist eingebunden in die gerade Sitzfläche. Diese ist auch als Stauraum nutzbar.

Licht als Gestaltungselement

Als dezente und spannende Farbkontraste wurden die matt schwarzen Leuchten konzeptioniert. Dem Wunsch der Bauherrin nach Lesevergnügen in der Badewanne haben die Badplaner mit einer skulpturhaften Pendelleuchte über der Wanne erfüllt. Logisch war dementsprechend die ebenfalls matt schwarze Farbwahl der Armaturen und Accessoires bis hin zur maßgefertigten Handtuchreling. Wenn ein gewünschtes Produkt nicht in schwarz matt lieferbar war, wurde es von einer Beschichtungsfirma umlackiert, um ein einheitliches Farbkonzept darzustellen.

Freistehende Badewanne im Designerbad
Die freistehende Badewanne wurde harmonisch in die Sitzfläche aus Holz eingebunden.
Glasdusche im Designerbad
Gliederung und Ordnung durch freistehende Dusche und viel Stauraum unter der Dachschräge.
Schwarze Pendelleuchte über freistehender Badewanne.
Die Badgestalter haben gekonnt mit Kontrasten gearbeitet: Eckig und rund, schwarz und weiß harmonieren perfekt in diesem Designerbad.
Altes Bad vor der Renovierung
Im alten Bad waren die Sanitärobjekte schlicht und einfach an der Wand entlang angeordnet.
Dusche und WC vor der Renovierung
Das alte Bad erfüllte zwar noch seine Funktion, war aber optisch nicht mehr zeitgemäß.
Hydraulischer Abgleich

So sparen Sie sofort Heizkosten

 

Der schnellste und kostengünstigste Weg, wie Sie sofort Heizkosten sparen können. Greifen Sie dafür auch noch Fördergeld vom Staat ab.

Als Ihre MEISTER DER ELEMENTE übernehmen wir den fachgerechten hydraulischen Abgleich ihrer Heizungsanlage und informieren Sie über alle aktuellen Förderprogramme, die für Sie in Frage kommen. Wir unterstützen Sie auch bei der Antragstellung und übernehmen die Formalitäten für Sie.
Als Fachbetrieb stellen wir mit dem korrekt ausgeführten hydraulischen Abgleich sicher, dass an jedem Heizkörper in Ihrem Haus exakt die erforderliche Menge von Heizungswasser ankommt, um den Raum nach Ihren Wünschen zu erwärmen.
Dabei berücksichtigen wir alle Komponenten der Heizungsanlage – vom Heizkessel bis zur Heizungspumpe. Auch die Thermostatventile werden beim hydraulischen Abgleich mit einbezogen. An ihnen wird durch Voreinstellung die Durchflussmenge des Heizwassers am Heizkörper exakt reguliert und an den erforderlichen Bedarf des Raumes angepasst.

Neues Energielabel für Heizung

Das sollten Sie über das Energielabel für Heizungen wissen

Die wichtigsten Fakten zur Energieeffizienz einer Heizungsanlage

Als serviceorientierter Heizungsfachbetrieb haben wir die wesentlichen Punkte zusammengefasst. So können Sie die Energieeffizienz Ihrer Heizungsanlage besser einschätzen. Als Meister der Elemente stehen wir Ihnen bei weitergehenden Fragen gerne zur Verfügung.

Eine Heizungsanlage besteht aus verschiedenen Komponenten. Die stammen oft von verschiedenen Herstellern und sind oft auch unterschiedlich alt. Die Energieeffizienz des Gesamtsystems ist deshalb entscheidend.

Diese Fragen berücksichtigen wir als Meisterbetrieb, wenn wie die Energieeffizienz einer Heizungsanlage optimieren:

• Welchen Energieträger nutzt die Heizung für die Wärmeerzeugung? (zum Beispiel fossile Energie, erneuerbare Energie oder einen Energiemix)
• Welcher Kessel wird momentan zur Wärmeerzeugung genutzt? (zum Beispiel Niedertemperatur- oder Brennwertkessel)
• Wie wird der Brennstoff gelagert und dem Brenner zugeführt?
• Wie wird das Warmwasser bereitet? (zentral, dezentral)
• Welcher Pufferspeicher ist im Einsatz, um Verbrauchsspitzen abzufedern?
• Welche Heizungspumpe ist im Einsatz?
• Wie sind die Heizungsleitungen beschaffen?
• Ist die Anlage hydraulisch abgeglichen?
• Wie findet die Wärmeübertragung in den einzelnen Räumen statt? (zum Beispiel Fußbodenheizung, Zentralheizung oder Einzelöfen)

Egal ob Sie sich für eine Rundumerneuerung oder um eine Teilsanierung Ihrer Heizungsanlage interessieren: auf alle Ihre Fragen geben wir Ihnen die Antworten als Ihr Heizungsfachbetrieb am Ort. Auf unseren Service können Sie vertrauen. Wir beraten Sie produktneutral und empfehlen Ihnen eine Anlage genau für Ihr Gebäude und innerhalb Ihres Budgets. Mit einer zeitgemäßen energieeffizienten Heizung sparen Sie langfristig Geld, schützen Sie die Umwelt und erhöhen Sie Ihren Wohnkomfort. Rufen Sie uns an.

Als informierter Verbraucher werden Sie beim Kauf eines technischen Geräts auf dessen Energieeffizienz achten. Denn je energieeffizienter ein Gerät ist, desto weniger Energie braucht es, um seine Leistung zu erbringen. Ein guter Anhaltspunkt ist für Sie das sogenannte Energielabel, mit dem unter anderem die Energieeffizienz von Haushaltsgeräten bewertet wird.