Archiv der Kategorie: Allgemein

Nicht jeder Komfortkamin darf während eines Feinstaubalarms betrieben werden.

Machen Sie Ihren Komfortkamin feinstaubsicher

Bei Feinstaubalarm darf der Komfortkamin nicht rauchen

Die Bundesimmissionschutzverordnung (BImSchV) enthält Vorschriften, um die Luft rein zu halten. Für Komfortkamine ist die 1. BImSchV maßgeblich. Somit ist geregelt, dass in betroffenen Gebieten neben alten Dieselfahrzeugen auch sogenannte Komfortkamine bei Feinstaubalarm nicht benutzt werden dürfen.

Ein Komfortkamin ist laut dem Verkehrsministerium in Baden-Württemberg „eine Einzelraumfeuerungsanlage für feste Brennstoffe, die eine bereits vorhandene Heizung ergänzt und nicht den Grundbedarf an Wärme deckt.“ Festbrennstoffe sind dabei Holz und Kohle. Ausnahmen gelten laut Verordnung für „Einzelraumfeuerungsanlagen für feste Brennstoffe, die nach dem 31. Dezember 2014 errichtet werden und für die die Grenzwerte der Stufe 2 der Anlage 4 Nummer 1 1. BImSchV gelten.“

Doch was können Sie tun, wenn Ihr Komfortkamin älter ist? Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, sehen hier mehrere Möglichkeiten.

Feuerspiel in einem Komfortkamin. Bei Feinstaubalarm darf aber nicht mehr jede Anlage betrieben werden.
Feuerspiel in einem Komfortkamin. Bei Feinstaubalarm darf aber nicht mehr jede Anlage betrieben werden.

Wann muss ein alter Komfortkamin nachgerüstet werden?

Viel hängt vom letzten Prüftermin laut Typenschild ab. Die Neuregelung der BImSchV sagt, dass ein Komfortkamin, der zwischen dem 1. Januar 1975 und dem 31.Dezember 1984 geprüft wurde, bis zum 31.Dezember 2017 mit einem Feinstaubfilter nachgerüstet werden musste. Ansonsten drohte die Stilllegung. Bei einer Prüfung, die zwischen dem 1. Januar 1985 und dem 31.Dezember1994 stattgefunden hat, ist noch Zeit bis zum 31. Dezember 2020 für eine Umrüstung oder eine Stilllegung. Wenn die Prüfung nach dem 1. Januar 1995 vorgenommen wurde, hat der Betreiber bis zum 31. Dezember 2024 Zeit für die Nachrüstung.

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass in einem Komfortkamin nur trockenes Holz und keine Abfälle verfeuert wird.
Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass in einem Komfortkamin nur trockenes Holz und keine Abfälle verfeuert wird.

Diese Lösungen für Ihren Komfortkamin gibt es

Sie können Ihren Komfortkamin mit einem aktiven oder mit einem passiven Feinstaubfilter nachrüsten. Aktive Feinstaubfilter funktionieren nach dem Prinzip der elektrostatischen Abscheidung. Die Staubpartikel, die bei der Verbrennung entstehen, laden sich auf und setzen sich an der Wand des Abgasrohrs fest. Der Schornsteinfeger entfernt dann den Feinstaub aus dem Kamin. Der Abscheidegrad beträgt bis zu 90 Prozent. Allerdings ist ein Stromanschluss notwendig.

Bei einem passiven Feinstaubfilter ziehen die Rauchgase durch einen Keramikfilter. Die Feinstaubpartikel lagern sich entweder ab oder verbrennen an der heißen Katalysator-Oberfläche. Passivfilter sind kostengünstiger, allerdings muss ihre Filterkassette regelmäßig ausgetauscht werden.

Wenn jedoch Ihr Komfortkamin schon viele Jahre in Betrieb ist, kann ein kompletter Austausch günstiger sein als die Nachrüstung.

Wenn Sie sich darüber Gedanken machen, informieren Sie sich am besten zuerst über die Werte Ihres Kaminofens. Besuchen Sie zum Beispiel diese Datenbank. Oder Sie nehmen Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht das mit einem Klick auf einen der blauen Buttons rechts auf dieser Seite oder Sie scrollen nach unten zum Kontaktformular.

Holzfeuer, die archaische Form der Wärmenutzung, kann mit einem modernen Kaminofen gefahrlos genutzt werden.
Holzfeuer, die archaische Form der Wärmenutzung, kann mit einem modernen Kaminofen gefahrlos genutzt werden.
Gute Handwerker bauen Ihr Wohlfühlbad termingerecht und geben weitreichende Garantien.

Ihr Wohlfühlbad: so bauen es die Profis

Welches Wohlfühlbad wünschen Sie sich?

Bevor Sie Ihr Wohlfühlbad bauen lassen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, was Wohlfühlen im Bad für Sie persönlich bedeutet: Ist es die große Badewanne, in der Sie auch zu zweit baden können? Ist es die Walk-in-Dusche, die Sie ohne Schwellen nutzen können? Ist es ein besonders stimmungsvolles Licht, sind es besondere Materialien, möchten Sie Wellnessfunktionen genießen?

Nahezu unendlich sind die Möglichkeiten, ein Wohlfühlbad zu gestalten. Entscheidend dafür sind immer die Wünsche der späteren Badnutzer. Deshalb unser Rat als MEISTER DER ELEMENTE: Erstellen Sie eine Liste mit allen Ihren Wünschen. Beschränken Sie sich dabei nicht allein auf Funktionen wie Baden, Duschen, Saunieren oder Fitness. Überlegen Sie sich auch, welche Materialien Sie bevorzugen. Zum Beispiel Holz oder Fliesen, Keramik, Stahl oder Stein. Machen Sie sich auch Gedanken über die Stimmung, die vorherrschen soll. Soll Ihr Wohlfühlbad ein Rückzugsort für ruhige Stunden sein oder wünschen Sie sich einen Raum, in dem Sie sich fit machen wollen für die Herausforderungen des Tages? Eventuell soll ihr neues Bad auch beides können.

Schaumbad im privaten Wohlfühlbad.
Schaumbad im privaten Wohlfühlbad.

Badprofis leisten komplette Arbeit

Wenn Sie Ihre Wünsche notiert haben, geht es an die Planung. Damit Ihr Wohlfühlbad später auch genau Ihren Vorstellungen entspricht, sollten Sie mit einem anerkannten Badprofi zusammenarbeiten.

Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, bieten Ihnen den Komplettservice bei der Badrenovierung. Das bedeutet für Sie: Unsere Badplaner erfassen alle Ihre Wünsche rund um Ihr Wohlfühlbad. Mit unserem Fachwissen geben wir Ihnen noch zusätzliche Inspirationen. Denn wir sind stets aktuell bei allen Fragen der Badrenovierung. Wir kennen die neuesten Trends und die besten Produkte für Ihr neues Wohlfühlbad. Klar ist auch, dass wir alles technisch Mögliche tun, um Ihre Wünsche in die Realität umzusetzen. Bei uns haben Sie die Gewährleistung, dass der gesamte Badumbau norm- und fachgerecht erfolgt. Sie haben während der gesamten Bauzeit nur einen Ansprechpartner, der alle Ihre Fragen rund um die Badrenovierung klärt.

Eine gute Planung ist die Voraussetzung für ein gelungenes neues Bad.
Eine gute Planung ist die Voraussetzung für ein gelungenes neues Bad.

Das kostet ein neues Bad

Bei den Kosten kommt es auch auf die Größe an, die Ihr neues Wohlfühlbad haben soll. Viel entscheidender sind jedoch die Materialien und die Einrichtungsgegenstände, die Sie sich wünschen. Eine Whirlwanne kostet natürlich mehr als eine einfache Badewanne. Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, planen Ihr neues Bad genau für Ihr Budget. Und wenn nicht alle Ihre Wünsche realisiert werden können, dann planen wir mit Ihnen Ihr neues Wohlfühlbad so, dass auf jeden Fall ihr Hauptwunsch erfüllt wird. Sie können sicher sein: Wir kennen die Möglichkeiten, um innerhalb jedes Budgetrahmens ein optimales Ergebnis für Sie zu erreichen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Scrollen Sie auf dieser Seite nach unten zum Kontaktformular oder klicken Sie auf die blauen Flächen rechts auf dieser Seite.

Eine Wanne mit Tür macht auch aus einem kleinen Bad ein Wohlfühlbad. Foto: Duravit
Eine Wanne mit Tür macht auch aus einem kleinen Bad ein Wohlfühlbad. Foto: Duravit

Modernes Design fürs Bad

Schöner warm im Bad mit Buderus.

Die neuen Badheizkörper von Buderus sehen nicht nur gut aus, sie sorgen auch für angenehme Temperaturen im Bad.

Ein warmes Badezimmer und schnell aufgewärmte oder getrocknete Handtücher sind nur zwei der vielen Vorteile der stilvollen Badheizkörper Logatrend Therm Direct Q und Therm Direct E. Ihre hochwertige, spezielle Pulverschichtlackierung bietet höchsten Schutz vor Korrosion und sorgt für eine lange Lebensdauer.

Der Logatrend Therm Direct E hat unter anderem ein Wochenprogramm, über das sich die Heizzeiten ganz individuell einstellen lassen.

 

Logatrend Therm Direct Q: hochwertig im Design.

Der Logatrend Therm Direct Q ist ein echter Hingucker: Die kreuzverbundene Verrohrung der Präzisionsstahlrohre bewirkt eine besondere Ästhetik. Die ansprechende Optik bleibt dank der hochwertigen Beschichtung lang erhalten.

Auch für die Modernisierung optimal: Durch seine hohe Wärmeleistung ist der Logatrend Therm Direct Q eine sinnvolle Lösung für den Einsatz bei einer Badsanierung und eignet sich so auch für eine Nachrüstung im Altbau. Je nach Bedarf und Saison kann er auch nur zum Trocknen der Handtücher genutzt werden. Wenn im Sommer das zentrale Heizsystem ausgeschaltet ist, kann ein elektrischer Heizstab (Zubehör) angeschlossen werden, um den Badheizkörper unabhängig vom Heizsystem zu erwärmen.

 

Stilvoller Wärmekomfort im Bad mit Logatrend Therm Direct E.

Der Logatrend Therm Direct E funktioniert hingegen rein elektrisch. Ideal in Kombination mit einer Wärmepumpe, einer Fußbodenheizung und einer Photovoltaikanlage, stellt der elektrische Badheizkörper eine passende und komfortable Lösung für jedes Bad dar.

Der Logatrend Therm Direct Q überzeugt durch sein elegantes, formschönes Design – die einzelnen Stahlrohre sind über Kreuz miteinander verschweißt (links). Der elektrisch betriebene Logatrend Therm Direct E eignet sich ideal als Systemergänzung im Neubau, beispielsweise mit einer Fußbodenheizung und einer Wärmepumpe.

Technisch überzeugt der Logatrend Therm Direct E auch durch seinen unabhängigen Betrieb von der Zentralheizung. Über einen Raumtemperaturregler lässt sich der Badheizkörper effizient und komfortabel steuern. Dieser entspricht den aktuellen Energieeffizienz-Richtlinien und bietet eine Vielzahl an Funktionen. So verfügt die Regelung unter anderem über ein individuell einstellbares Wochenprogramm und einen Nachtmodus.  Sollte ein Fenster im Bad geöffnet sein, erkennt das die Regelung und schaltet den Badheizkörper aus, um Wärmeverluste zu vermeiden. Die integrierte „Frostschutzfunktion“ verhindert ein Auskühlen des Badezimmers.

Mit dem Smart Plug kann der Logatrend Therm Direct E sogar in das Bosch Smart Home System eingebunden und bequem mit dem Smartphone auch von unterwegs aktiviert werden.

 

 

Mehr Infos zu den Buderus Flach- und Badheizkörpern gibt es hier.
Eine digitale oder auch smarte Heizung passt sich ganz individuell an die Bedürfnisse der Nutzer an. Foto: BDH

Eine smarte Heizung spart sofort Energie

Das leistet eine smarte Heizung

Laut einer Studie des Instituts für technische Gebäudeausrüstung (ITG) Dresden kann eine smarte Heizung bis zu 15 Prozent Heizenergie einsparen. Die Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hat die Einsparpotenziale der digitalen Heizungsoptimierung untersucht. „Demnach könnten durch die digitale Ausstattung von 100.000 Heizanlagen pro Jahr rund 284.000 MWh Heizenergie gespart werden. Bei der Sanierung einer veralteten Heizungsanlage liegen die Einsparpotenziale bei bis zu 30 Prozent“, teilt der BDH mit.

Mit einer digitalen Steuerung wird die Anlage weiter optimiert und nur noch so viel Wärme bereitgestellt, wie gebraucht wird. Eine smarte Heizung kann zum Beispiel die aktuelle Wetterlage sowie die Wetterprognosen einbinden. Viele Anlagen bieten zusätzlich eine Anwesenheitserkennung, welche die Heizung automatisch hochfährt, bevor die Bewohner zuhause sind. Zudem passen sich die lernenden Systeme den Gewohnheiten der Bewohner an.

Mit speziellen Apps können Sie die smarte Heizung auch im Urlaub steuern.
Mit speziellen Apps können Sie die smarte Heizung auch im Urlaub steuern. Foto: BDH

Fernüberwachung erleichtert die Wartung

Wenn Sie in Ihr Gebäude eine smarte Heizung einbauen lassen, dann sollten Sie auf jeden Fall die Option der Fernüberwachung durch den Heizungsfachbetrieb wählen. Denn das spart nicht nur bei einer Störung Zeit und Geld. Sprechen Sie deshalb mit uns. Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, wissen eine digitale Heizung zu steuern. Ist eine Wartung erforderlich oder kündigen sich Fehler an, dann erkennen wir dies frühzeitig und reagieren umgehend. Ausfälle der Anlage können wir so vermeiden. Deshalb kann es sein, dass unser Monteur bei Ihnen anruft, um eine Heizungsstörung zu beheben, noch bevor Sie irgendwelche Komforteinbußen erleiden müssen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich für eine neue Heizung interessieren. Scrollen Sie nach unten zum Kontaktformular oder nutzen Sie die blauen Buttons rechts auf dieser Seite.

Der Heizungsfachmann überwacht am Bildschirm die smarte Heizung. Geht sie auf Störung reagiert der MEISTER DER ELEMENTE innerhalb kurzer Zeit.
Der Heizungsfachmann überwacht am Bildschirm die smarte Heizung. Geht sie auf Störung reagiert der MEISTER DER ELEMENTE innerhalb kurzer Zeit.

Auch im Altbau ist eine smarte Heizung möglich

Eine smarte Heizung können wir auch in einem Altbau installieren. Damit optimieren wir nicht nur bestehende Heizungsanlagen, sondern bieten Ihnen auch bei einer kompletten Heizungserneuerung die optimale Lösung. Jeden Energieträger und auch Kombinationen von mehreren Energieträgern können wir für eine smarte Heizung verwenden. Sie können sich für eine moderne Öl- oder Gasheizung entscheiden, mit oder ohne Kombination mit einer erneuerbaren Energie. Zum Beispiel lassen sich Solarheizungen oder auch Wärmepumpen gut mit einer Öl- oder Gasheizung kombinieren. Mit der digitalen Vernetzung genießen Sie dann alle Vorteile der modernen Heiztechnik.

Auch eine ältere Anlage kann als smarte Heizung betrieben werden.
Auch eine ältere Anlage kann als smarte Heizung betrieben werden.
Eine digitale oder auch smarte Heizung passt sich ganz individuell an die Bedürfnisse der Nutzer an. Foto: BDH

Eine smarte Heizung spart sofort Energie

Das leistet eine smarte Heizung

Laut einer Studie des Instituts für technische Gebäudeausrüstung (ITG) Dresden kann eine smarte Heizung bis zu 15 Prozent Heizenergie einsparen. Die Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hat die Einsparpotenziale der digitalen Heizungsoptimierung untersucht. „Demnach könnten durch die digitale Ausstattung von 100.000 Heizanlagen pro Jahr rund 284.000 MWh Heizenergie gespart werden. Bei der Sanierung einer veralteten Heizungsanlage liegen die Einsparpotenziale bei bis zu 30 Prozent“, teilt der BDH mit.

Mit einer digitalen Steuerung wird die Anlage weiter optimiert und nur noch so viel Wärme bereitgestellt, wie gebraucht wird. Eine smarte Heizung kann zum Beispiel die aktuelle Wetterlage sowie die Wetterprognosen einbinden. Viele Anlagen bieten zusätzlich eine Anwesenheitserkennung, welche die Heizung automatisch hochfährt, bevor die Bewohner zuhause sind. Zudem passen sich die lernenden Systeme den Gewohnheiten der Bewohner an.

Mit speziellen Apps können Sie die smarte Heizung auch im Urlaub steuern.
Mit speziellen Apps können Sie die smarte Heizung auch im Urlaub steuern. Foto: BDH

Fernüberwachung erleichtert die Wartung

Wenn Sie in Ihr Gebäude eine smarte Heizung einbauen lassen, dann sollten Sie auf jeden Fall die Option der Fernüberwachung durch den Heizungsfachbetrieb wählen. Denn das spart nicht nur bei einer Störung Zeit und Geld. Sprechen Sie deshalb mit uns. Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, wissen eine digitale Heizung zu steuern. Ist eine Wartung erforderlich oder kündigen sich Fehler an, dann erkennen wir dies frühzeitig und reagieren umgehend. Ausfälle der Anlage können wir so vermeiden. Deshalb kann es sein, dass unser Monteur bei Ihnen anruft, um eine Heizungsstörung zu beheben, noch bevor Sie irgendwelche Komforteinbußen erleiden müssen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich für eine neue Heizung interessieren. Scrollen Sie nach unten zum Kontaktformular oder nutzen Sie die blauen Buttons rechts auf dieser Seite.

Der Heizungsfachmann überwacht am Bildschirm die smarte Heizung. Geht sie auf Störung reagiert der MEISTER DER ELEMENTE innerhalb kurzer Zeit.
Der Heizungsfachmann überwacht am Bildschirm die smarte Heizung. Geht sie auf Störung reagiert der MEISTER DER ELEMENTE innerhalb kurzer Zeit.

Auch im Altbau ist eine smarte Heizung möglich

Eine smarte Heizung können wir auch in einem Altbau installieren. Damit optimieren wir nicht nur bestehende Heizungsanlagen, sondern bieten Ihnen auch bei einer kompletten Heizungserneuerung die optimale Lösung. Jeden Energieträger und auch Kombinationen von mehreren Energieträgern können wir für eine smarte Heizung verwenden. Sie können sich für eine moderne Öl- oder Gasheizung entscheiden, mit oder ohne Kombination mit einer erneuerbaren Energie. Zum Beispiel lassen sich Solarheizungen oder auch Wärmepumpen gut mit einer Öl- oder Gasheizung kombinieren. Mit der digitalen Vernetzung genießen Sie dann alle Vorteile der modernen Heiztechnik.

Auch eine ältere Anlage kann als smarte Heizung betrieben werden.
Auch eine ältere Anlage kann als smarte Heizung betrieben werden.
Die MEISTER DER ELEMENTE sind Profis auch für die Bad-Teilsanierung

Bad-Teilsanierung professionell ausgeführt

Das sollten Sie vor einer Bad-Teilsanierung beachten

Auch eine Bad-Teilsanierung sollten Sie einem Profi überlassen. Denn nur ein anerkannter Handwerksbetrieb führt die Arbeiten am Trinkwassernetz Ihres Gebäudes fachgerecht aus. Und bei einer Bad-Teilsanierung fallen regelmäßig Arbeiten an, bei der die Trinkwasserverordnung beachtet werden muss. Die besagt, dass zum Schutz des Trinkwassers bei allen Eingriffen am Trinkwassernetz die Regeln der Technik eingehalten werden müssen.

Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, geben Ihnen diese Sicherheit und bieten Ihnen darüber hinaus noch weiteren Service an. Wenn Sie zum Beispiel bei der Bad-Teilsanierung ihre alte Dusche durch eine bodenebene Version ersetzen, kann diese Maßnahme staatlich gefördert werden. Denn für Renovierungen, die dem Abbau von Barrieren dienen, hat der Staat Fördergeld bereitgestellt. Wir kennen die aktuellen Fördermaßnahmen, informieren Sie ausführlich und helfen Ihnen auf Wusch auch bei der Antragstellung.

So schick kann eine Bad-Teilsanierung sein, wenn großflächige Wandpaneele und eine bodenebene Duschfläche zum Einsatz kommen. Foto: HSK
So schick kann eine Bad-Teilsanierung sein, wenn großflächige Wandpaneele und eine bodenebene Duschfläche zum Einsatz kommen. Foto: HSK

Diese Bereiche eigenen sich für eine Bad-Teilsanierung

Eine Bad-Teilsanierung erfüllt sowohl optische als auch funktionale Aspekte. Dafür gibt es spezielle Produkte und Systeme von guten Markenherstellern. Besonders da, wo die Fliesen hohen Beanspruchungen ausgesetzt sind, wird oft eine Bad-Teilsanierung aus optischen Gründen notwendig. Über der Badewanne oder in der Dusche können wir mit einem speziellen Renovierungssystem schnell Abhilfe schaffen. Statt die alten Fliesen abzuschlagen und durch neue zu ersetzen, sanieren wir die Wandfläche mit großflächigen Acrylplatten. Auch bei der Lösung „Wanne raus, Dusche rein“ kommen solche Platten zum Einsatz. So erstellen wir in kurzer Zeit einen großzügigen Duschbereich, wo früher die alte Badewanne stand.

Bei einer Bad-Teilsanierung können Sie sich auch dafür entscheiden, bestehende Produkte aufzuwerten. Ersetzen Sie doch zum Beispiel Ihre alte Badewanne durch einen Whirlpool oder Ihre Dusche durch ein Dampfbad. Beide Möglichkeiten brauchen nicht mehr Platz als zuvor, bieten aber einen erheblichen Gewinn von Wellness und Erholung. Auch den Waschplatz können Sie aufwerten, wenn Sie Ihr altes Waschbecken durch Unterschränke und Spiegelschrank ergänzen.

Statt der Badewanne bietet ein Whirlpool wesentlich mehr Entspannungsmöglichkeiten bei gleichem Platzbedarf. Foto: Repabad
Statt der Badewanne bietet ein Whirlpool wesentlich mehr Entspannungsmöglichkeiten bei gleichem Platzbedarf. Foto: Repabad

So erkennen Sie einen Profi für die Badsanierung

Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, bieten Ihnen Rundum-Service auch bei einer Bad-Teilrenovierung. Das bedeutet, dass wir zu Beginn alle Ihre Wünsche erfassen und Ihnen dann ein Angebot machen, das innerhalb Ihres Budgets bleibt. Wir verarbeiten nur Markenprodukte, von deren Qualität wir uns überzeugt haben. Sollten bei der Bad-Teilrenovierung andere Gewerke wie zum Beispiel Elektriker oder Maler tätig werden, dann koordinieren wir für Sie alle Arbeiten, so dass die vereinbarte Bauzeit eingehalten wird. Nach Abschluss der Arbeiten erhalten Sie von uns nur eine Schlussrechnung. Mit der sind alle Arbeiten rund um die Bad-Teilrenovierung abgegolten. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Scrollen Sie zum Ende dieser Seite zum Kontaktformular oder nutzen Sie die blauen Felder rechts auf dieser Seite.

Den Kesseltausch sollten Sie Fachhandwerkern, wie zum Beispiel den Meistern der Elemente, anvertrauen.

Kesseltausch: dann ist er empfehlenswert

Hinweise, wann der Kesseltausch fällig ist

Nicht immer muss sofort ein Kesseltausch ausgeführt werden, wenn die Heizung nicht mehr die optimale Leistung bringt. Wenden Sie sich dann an ein Fachunternehmen für Heiztechnik, wie zum Beispiel die MEISTER DER ELEMENTE. Haben Sie zum Beispiel mit uns einen Wartungsvertrag abgeschlossen, können Sie sicher sein, dass Ihre Heizung jahrelang zuverlässig funktioniert. Doch was ist, wenn Sie zum Beispiel ein älteres Gebäude mit einer alten Heizung gekauft haben. Woran erkennen Sie, dass ein Kesseltausch notwendig ist?

Prüfen Sie, ob die Oberfläche der Heiztherme mehr als nur handwarm ist. Sollte das der Fall sein, entstehen große Energieverluste durch Abstrahlung. Nach einem Kesseltausch sparen Sie sofort Energie. Auch wenn Ihre Heizung älter als 25 Jahre ist, sollte sie baldmöglichst erneuert werden. Denn auch der Gesetzgeber schreibt vor, dass in bestimmten Fällen ein Kesseltausch auszuführen ist. In diesen Fällen darf eine Heizung nicht mehr betrieben werden. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre alte Heizung davon betroffen ist, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht das über die Kontakt-Links wenn Sie auf dieser Seite ganz nach unten scrollen oder über die blauen Kontaktflächen rechts auf dieser Seite.

Wenn die Heizung in die Jahre gekommen ist, wird es Zeit für den Kesseltausch.
Wenn die Heizung in die Jahre gekommen ist, wird es Zeit für den Kesseltausch.

Was wird bei einem Kesseltausch gemacht?

Wenn ein Kesseltausch ansteht, überprüfen wir, die MEISTER DER ELEMENTE das gesamte System Ihrer Heizung. Dazu gehört zum Beispiel auch der Schornstein. Denn manchmal ist der nicht für eine moderne Brennwertheizung ausgelegt. Wir empfehlen Ihnen dann das geeignete System für die Schornsteinsanierung. Auch halten wir vor dem Kesseltausch fest, wie Ihr Haus gedämmt ist und wie die Wärme in den Räumen verteilt wird. All dies sind Faktoren, die wir berücksichtigen bei der Berechnung der Größe Ihrer neuen Heizung. Denn eine moderne Heizung kann viel kleiner konfiguriert werden als die alten, wenig effektiven Heizkessel.

Gute Heizungsfachleute erklären ihren Kunden genau, wie die Heizung optimal funktioniert.
Gute Heizungsfachleute erklären ihren Kunden genau, wie die Heizung optimal funktioniert.

Der Kesseltausch wird staatlich gefördert

Die Kosten für einen Kesseltausch variieren stark. Es kommt darauf an, wie grundlegend Sie Ihre Heizung erneuern wollen, ob Sie erneuerbare Energien mit einbinden wollen, ob Sie neue Heizkörper wünschen und auch wie zugänglich der Heizraum ist. Doch der Kesseltausch ist eine Investition, die sich schon in einigen Jahren bezahlt macht. Denn Sie verbrauchen weniger Energie und sparen deshalb von Anfang an Heizkosten. Dabei gibt es eine gute Nachricht: Der Staat und auch Bundesländer und Gemeinden stellen Förderprogramme für den Kesseltausch zur Verfügung. Diese Angebote sind von Region zu Region unterschiedlich. Wir, die MEISTER DER ELEMENTE beraten Sie deshalb gern über Ihre aktuelle Fördersituation und helfen auf Wunsch auch bei der Antragstellung. Informieren Sie sich vor einem Kesseltausch hier, welche Förderprogramme für Sie in Frage kommen.

Das neue Hausmagazin gibt Bauherren Tipps rund um die Renovierung von Bad und Heizung.

Hausmagazin informiert über Haustechnik

Hausmagazin hilft bei der Suche nach der richtigen Heiztechnik

Es gibt sie nicht, die Heiztechnik, die für jedes Gebäude optimal ist. Das verdeutlicht das neue Hausmagazin. Nur der Fachmann kann vor Ort die individuell beste Heizungsanlage empfehlen. Das Hausmagazin zeigt, welche Komponenten dabei zu beachten sind: Die Anzahl der Bewohner und ihr Verhalten spielen bei der Auswahl der richtigen Heizung ebenso eine Rolle wie die Gebäudesubstanz und die Ausrichtung des Daches und der Fenster. Bei einer Erneuerung der Heizungsanlage ist die Wahl des Energieträgers genauso grundlegend wie die Wahl des Wärmeverteilsystems. Das neue Hausmagazin stellt deshalb auch die Vorzüge der verschiedenen Heiztechniken vor: die verschiedenen Arten der Wärmepumpen, die Möglichkeiten der Solarenergienutzung, moderne Holzheizungen und energieeffiziente Öl- und Gasheizungen.

Das neue Hausmagazin zeigt auch, wie Wärmepumpen funktionieren. Grafik: Hautec
Das neue Hausmagazin zeigt auch, wie Wärmepumpen funktionieren. Grafik: Hautec

Darauf kommt es bei der Badrenovierung an

Ein guter Badprofi wird seinen Kunden von Anfang an mehr bieten als nur Badplanung und die Ausführung der Renovierungsarbeiten. Sie lesen im neuen Hausmagazin, wie es gelingt, das für Sie optimale neue Bad zu realisieren. Ein guter Badplaner wird zu Anfang mit viel Einfühlungsvermögen alle Ihre Wünsche bezüglich ihres neuen Bades erfassen. Gute Badprofis bieten deshalb ihren Kunden ein Komplettpaket. Das bedeutet für Sie, dass sich der Badprofi um alle Arbeiten vom Erstgespräch über die Planung bis zur Übergabe des neuen Bades kümmert. Was dies alles beinhaltet, darüber informiert das neue Hausmagazin. Lesen Sie darin auch das Interview mit einer renommierten Badplanerin.

Ein guter Badprofi hat dieses neue Bad ganz nach Wunsch des Hausherrn realisiert.
Ein guter Badprofi hat dieses neue Bad ganz nach Wunsch des Hausherrn realisiert.

Gutes Handwerk erkennen

Das neue Hausmagazin gibt den Lesern auch Tipps, an welchen Merkmalen Sie gute Handwerker erkennen. So haben sich zum Beispiel qualitätsbewusste Handwerksunternehmen zu den Marken DIE BADGESTALTER und/oder MEISTER DER ELEMENTE zusammengeschlossen. Die Marke Die Badgestalter steht bundesweit für Fachbetriebe, die sich auf individuelle Badgestaltung und höchste Serviceorientierung spezialisiert haben. Die Marke Meister der Elemente führen Unternehmen der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, die sich durch große Kundenorientierung auszeichnen und sich deshalb stark für umweltgerechte Haustechnik einsetzen. Auch wir führen diese Marke. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und holen Sie sich Ihr Hausmagazin bei uns in der Firma ab oder bestellen Sie per E-Mail oder per Telefon. Nutzen Sie auch die blauen Kontaktflächen rechts auf dieser Seite.

Fachhandwerker arbeiten mit Markenherstellern zusammen. Bei der Wartung der Heizung haben sie deshalb online Zugriff auf die Datenbanken der Hersteller. Foto: Junkers
Fachhandwerker arbeiten mit Markenherstellern zusammen. Bei der Wartung der Heizung haben sie deshalb online Zugriff auf die Datenbanken der Hersteller. Foto: Junkers

Heizung modernisieren und 30 Jahre Paradigma mitfeiern

Wer seine Heizung modernisieren möchte oder gar muss – immerhin drohe laut dem Focus 650.000 Heizungen in Deutschland theoretisch die Abschaltung, weil sie den Emissionsvorgaben nicht entsprächen – der steht vor einer Investition, die wohlüberlegt sein will. Doch wer die Investition in eine komplett neue Heizungsanlage der Höhe wegen scheut und deshalb die Modernisierung auf die lange Bank schiebt – das sei einer Umfrage zufolge gut ein Fünftel der Deutschen, die noch fossile Heizungen betreiben – dem sei gesagt, dass sich die Heizung auch Schritt für Schritt modernisieren lässt und, dass er durchaus die Wahl hat, wie er die Modernisierung angeht.

Was bringt eine Solarthermie-Anlage?

 

Eine Solarthermie-Anlage zur Bereitstellung von solar erwärmtem

• Warmwasser (Brauchwasser), wie es in Küche und Bad zum Waschen, Kochen, Duschen, Baden und Putzen verbraucht wird,
• oder Heizwasser zur Heizungsunterstützung,

spart Heizenergie und daraus resultierend Heizkosten. Denn die Sonne liefert ihre warmen Strahlen (thermische Energie) gratis bis zu Ihnen aufs Hausdach – ohne dafür eine Rechnung zu schicken. Das heißt, allein die Installation der Solaranlage spart einerseits und verbessert die Klimabilanz Ihres zu beheizenden Haushaltes andererseits.

Eine solche Solarthermie-Anlage lässt sich sowohl mit fossil als auch mit erneuerbar befeuerten Heizkesseln kombinieren. Sie haben also durchaus die Möglichkeit, Ihre Heizungsmodernisierung so anzugehen, dass Sie sich als Erstes eine Solaranlage aufs Dach holen, um damit Ihren bisherigen Verbrauch an fossilem Heizgas oder Heizöl unmittelbar zu senken. Dazu sollten Sie wissen, dass Sie mit jedem Quadratmeter Solarthermie-Kollektorfläche über die angenommene Lebensdauer der Anlage von 20 Jahren mindestens 1.000 Liter Heizöl (sogenanntes Heizölequivalent) oder 1.000 Kubikmeter Heizgas (sogenanntes Heizgasequivalent) einsparen können. Das rechnet sich!

Die genaue Höhe der Ersparnis, die eine Solarthermie-Anlage Ihnen bringt, hängt von der Qualität und Leistungsfähigkeit der Solarthermie-Kollektoren einerseits und vom Zusammenspiel der perfekt aufeinander abgestimmten weiteren Systemkomponenten der Anlage andererseits ab. Höchstleistungen beim „Sammeln“ der Solarwärme versprechen CPC-Vakuum-Röhrenkollektoren von Paradigma, die in der Lage sind, auch dann optimale Solarerträge zu liefern, wenn es kalt und/oder die Sonneneinstrahlung gering ist. Denn dank der CPC-Reflexionsspiegel-Technik werden zum Beispiel auch diffus auftreffende Sonnenstrahlen im optimalen Winkel auf den Absorber – das Herzstück des Kollektors – geleitet und zu nutzbarer Wärme gemacht.

 

Kollektorspiegel Einstrahlung
Die Grafik zeigt anschaulich, wie ein CPC-Vakuum-Röhrenkollektor in der Lage ist, Sonnenstrahlen verschiedener Einfallswinkel optimal auf den Absorber zu lenken. Grafik: Paradigma

Paradigmas Kollektoren arbeiten – anders als die meisten Röhrenkollektoren auf dem Markt, die mit einem Wasser-Frostschutzmittel-Mix laufen – mit Wasser als Solarfluid. Dank des AquaSolar-Systems können Sie die Kollektoren meist ohne Speichertausch an Ihre bestehende Heizung anschließen. Haben Sie noch keinen Speicher, bietet Paradigma passende Kombispeicher, in die das ausschließlich auf über 60 Grad Celsius solar erhitzte Wasser zum Wärmespeichern eingeleitet wird, um es von dort nach Bedarf zu entnehmen.

Auch gut zu wissen: Die Zahl der installierten Kollektoren lässt sich bei Bedarf jederzeit modular aufstocken, solange Sie genug Platz auf dem Dach haben. Sie können so den Anteil an solarer Heizung jederzeit systematisch erhöhen. Sie können grundsätzlich damit rechnen, dass Vakuum-Röhrenkollektoren weniger Platz auf dem Solardach besetzen als Flachkollektoren mit vergleichbarer Leistung.

Sie sehen, es lassen sich mehrere Wege in Richtung Wärmewende beschreiten. Je nach Ihrer Investitionsbereitschaft bringen Sie die Heizungsmodernisierung in kleinen oder größeren Schritten auf den Weg. Hauptsache, Sie gehen los! Denken Sie immer daran: Sie machen sich mit erneuerbarer Heiztechnik wie Pellet- und Solarheizung unabhängig(er) von fossilen Brennstoffen und deren steigenden Preisen.

Informieren Sie sich jetzt bei Ihrem Heizungsbauer und Paradigma-Partner über die Möglichkeiten für Ihr Heizungssystem – und sichern Sie sich bei Bestellung im September viel Ritter Sport-Schokolade. Zum Mitfeiern, Verschenken oder Selberessen!

Schokolade + Kollektor

 

 

 

 

 

 

Infos unter: www.paradigma.de und www.paradigma.de/30-jahre
https://blog.paradigma.de/

 

 

 

*https://www.focus.de/immobilien/energiesparen/oelheizung/487-000-gas-und-160-000-oelheizungen-droht-die-abschaltung-kann-toedlich-enden-fast-650-000-heizungen-weisen-gravierende-maengel-auf_id_8582369.html

**https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Energie/energieeffizienz-heizgeraete.html

*** https://www.recknagel-online.de/fileadmin/Recknagel/Nachrichten/BEE_Gutachten_Heizkessel_Einsparungen_Energie_und_CO2.pdf

**** https://www.bee-ev.de/home/presse/mitteilungen/detailansicht/gutachten-kesseltausch-spart-deutlich-weniger-energie-und-co2-als-angenommen/

Nur ein Fachmann sollte die Heizung warten.

Jetzt die Heizung warten lassen

Regelmäßig die Heizung warten

Auch wenn Ihre Heizung problemlos über mehrere Jahre funktioniert, sollten Sie regelmäßig die Heizung warten lassen. Denn die Heizungsanlage ist ein komplexes System und die Bauteile verstellen sich im Laufe der Zeit immer mehr. Auch wenn der Prozess schleichend ist und kaum wahrgenommen wird, führt er zu höheren Betriebskosten. Damit erhöht sich auch die Heizungsabrechnung Jahr für Jahr.

Mit einem Wartungsvertrag stellen Sie sicher, dass Ihre Heizung immer optimal eingestellt ist. Darüber hinaus erhalten Sie von dem Heizungsfachbetrieb weitreichende Servicevorteile. Wir, die MEISTER DER ELEMENTE, notieren uns die Wartungsintervalle in unserem Terminkalender und informieren Sie einige Tage vorher, an welchem Termin wir Ihre Heizung warten wollen. Sie müssen sich nicht mehr selbst um die Wartungsintervalle kümmern. Wenn wir Ihre Heizung warten, haben Sie bei uns mit einem Wartungsvertrag VIP-Status. Das bedeutet, dass wir Sie bevorzugt bedienen, falls doch einmal Ihre Heizungsanlage auf Störung gehen sollte.

Beim Heizung warten sollte immer auch ein Blick auf das Rohrsystem der Heizungsanlage geworfen werden. Nicht immer ist es so neu und so vorbildlich ausgeführt wie im Bild.
Beim Heizung warten sollte immer auch ein Blick auf das Rohrsystem der Heizungsanlage geworfen werden. Nicht immer ist es so neu und so vorbildlich ausgeführt wie im Bild.

Diese Arbeiten gehören zur Heizungswartung

Wenn wir Ihre Heizung warten, führen wir alle Arbeiten aus, die den sicheren Betrieb Ihrer Heizung gewährleisten. Dafür überprüft unser Fachmann zuerst die Anlage auf Dichtheit, Korrosion und Abnutzung. Er begutachtet den Brenner und reinigt ihn. Dabei gilt die Faustregel: eine Rußschicht von einem Millimeter erhöht den Energieverbrauch um bis zu fünf Prozent. Auch die Zufuhr der Verbrennungsluft und die Abgasführung prüft unser Fachmann. Ebenso der Zustand des Trinkwassererwärmers und der verschiedenen Pumpen.

Beim Heizung warten fallen noch weitere Prüfpunkte an: Funktionsprüfung von Notfallschalter und Thermostatventilen, Überprüfung der ordnungsgemäßen Dämmung von Rohren und Armaturen und die Begutachtung des Ausdehnungsgefäßes. Auch die Abgasmessung ist ein wichtiger Punkt bei der Heizungswartung. Die häufigsten Arbeiten sind: die Reinigung des Brennraums, der Austausch von Verschleißteilen, die Einstellung des Brenners und das Nachfüllen des Heizungswassers sowie die Entlüftung des gesamten Systems.

Nach Abschluss der Heizungswartung gibt Ihnen unser Installateur ein Protokoll, in dem alle ausgeführten Arbeiten aufgeführt sind.

Fachmann informiert den Kunden über Einstellungsmöglichkeiten der Heizungsanlage.
Fachmann informiert den Kunden über Einstellungsmöglichkeiten der Heizungsanlage.

Deshalb auf das Heizungswasser achten

Eine Heizungsanlage ist Kalk und anderen Stoffen im Heizungswasser ausgesetzt. Die können die modernen Komponenten in der Anlage schädigen. Deshalb bestimmt die Richtlinie 2035 des VDI, dass der Heizungskreislauf eines Gebäudes nur mit enthärtetem bzw. entmineralisiertem Wasser befüllt werden darf. Wird die Anlage mit ungeeignetem Wasser befüllt, drohen Schäden und auch die Energiespareffekte brechen ein. Mineralien- und Kalkablagerungen an den Wärmeübertragungsflächen führen zu einer Verminderung des Wärmeübergangs und zu höheren Temperaturen. Die wiederum führen zu Spannungen an den Flächen. Die Folgen sind Spannungsrisse bis hin zum Ausfall der kompletten Heizungsanlage.

Deshalb empfehlen wir unseren Kunden eine regelmäßige Heizungswasseraufbereitung. Wenn wir Ihre Heizung warten, prüfen wir auch den Zustand des Heizungswassers. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Am schnellsten geht das mit einem Klick auf die blauen Kontaktflächen rechts auf dieser Seite.

Der Fachmann prüft bei der Heizungswartung auch den Zustand des Heizungswassers.
Der Fachmann prüft bei der Heizungswartung auch den Zustand des Heizungswassers.